Parodontalbehandlung

Parodontitis oder auch Parodontose genannt ist eine Infektionskrankheit im Mundbereich und wird vorwiegend durch Bakterien bzw. bakteriellen Plaque (Zahnbelag) verursacht. Eine Nicht-Behandlung kann vom Knochenabbau zu Zahnlockerungen und im schlimmsten Fall schließlich zum Zahnverlust führen.

Ziel der Parodontalbehandlung ist es, die Zahnwurzel von Zahnbelag zu befreien und gleichzeitig den bakteriellen Biofilm zu entfernen. Hierzu werden insbesondere die Stellen gesäubert, die von der Zahnbürste nicht zu erreichen sind. Da der Eingriff in unserer Praxis unter Lokalanästhesie durchgeführt wird, ist dieser völlig schmerzfrei. Lediglich wenige Tage nach dem Eingriff können leichte Beschwerden auftreten.

Häufig gestellte Fragen

Klicken Sie einfach auf die Fragen, um die Antwort zu erhalten.